Neue Sonderausstellung ab dem 28. April: "Bier - ein Jahrtausende altes Kultgetränk"

Bier – ein Jahrtausende altes Kultgetränk Sonderausstellung

Beschreibung

Bier – ein Jahrtausende altes Kultgetränk (28.04. – 01.11.2024)

Bier ist omnipräsent, allein die rund 1500 Brauereien in Deutschland zeugen von dieser hohen Beliebtheit. Die Spuren allerdings, die zur Entstehung dieses Kultgetränkes führen, verlieren sich im Dunkel der Geschichte. Umso erstaunlicher sind daher die Reste gemälzten Getreides, die in den steinzeitlichen Pfahlbauten entdeckt wurden und zu den weltweit ältesten Zeugnissen erster Braukunst gehören. Sie liefern wertvolle Hinweise auf die vorgeschichtliche Bierherstellung, der die Ausstellung auf den Grund geht. Vermutlich schon vor rund 12 000 Jahren bei den Jägern und Sammlern im Gebiet der heutigen Türkei, spätestens aber mit Einzug der bäuerlichen Lebensweise wurde aus Getreide Getränke hergestellt, mit denen erstmals der Weg des Brauens bis zu unserem heutigen Bier beschritten wird.

Neben seiner berauschenden Wirkung war Bier für die damaligen Menschen vor allem eines: ein Lebensmittel, das durch sein saures Milieu frei von pathogenen Keimen war, mit hochwertigen Nährstoffen versorgte und leicht verfügbar war. So finden sich auch schon im alten Ägypten erste Großbrauereien, die 1000 l Bier herstellen konnten und vermutlich über das gesamte Land verteilt waren. Besonders aber die Schrift- und Bildquellen aus Ägypten und dem Vorderen Orient berichten nicht nur über die Anfänge des Brauens sowie deren Technologie, sondern liefern wertvolle Hinweise auf erste einfache Rezepte. Neben dem alltäglichen Gebrauch hatte Bier allerdings auch eine tiefe religiöse Bedeutung: Lieder und Biergöttinnen im Orient, aber auch die Verwendung dieses Getränkes bei kultischen Handlungen der Kelten machen dies sehr eindrucksvoll deutlich.

Eine Ausstellung in Zusammenarbeit mit der Universität Hohenheim, der Österreichischen Akademie der Wissenschaften und dem Landesamt für Denkmalpflege Baden-Württemberg.

 

steinzeitliche Getreideernte 
Überrest eines malzartigen Getränkes (Kruste) aus Hornstaad-Hörnle (3900-3700 v. Chr.), Foto: Landesamt für Denkmalpflege Baden-Württemberg 
Reste der Großbrauerei in Hierankopolis, Ägpyten (ca. 3000 v. Chr.), Foto: M. Baba 
Probenentnahme aus keltischem Kessel der Speckhau-Nekropole (600-450 v. Chr.), Foto: Landesamt für Denkmalpflege Baden-Württemberg 
Biergenuss im Vorderen Orient - Rollsiegel aus Babylonien (copyright: Staatliche Museen zu Berlin – Vorderasiatisches Museum, Foto: O.M. Teßmer)